Ausbildung

Info

Wechseln Sie zwischen den Tabs für ihre passende Information

Unsicher beim Autofahren?

Haben Sie Angst vor der Autobahn?

Wenn Sie nur ans fahren denken werden Sie nervös?

Sie sind lange nicht gefahren und wollen oder müssen jetzt wieder ans Steuer?

 

Dann Sind Sie bei uns genau an der richtigen Adresse!

 

Wir beseitigen Ihre Ängste im Straßenverkehr, in dem wir gezielt auf Ihre Ängste eingehen und Sie somit wieder "Fit für den Straßenverkehr" machen.

 

Keine falsche Scheu wir können Ihnen helfen, gern auch in einem Gebiet in dem Sie niemand erkennt und Sie somit ganz entspannt wieder dahin zurück kommen können wo Sie einmal waren, Mobilität ohne Angst und Schrecken. Wir erarbeiten mit Ihnen gemeinsam ein auf Sie individuell zugeschnittenes Trainingspaket.

Klasse B

Klasse B:

  • Fahrzeuge bis 3500 Kg zulässige Gesamtmasse und maximal 9 Sitzplätzen einschließlich Fahrer

Anhänger:

  • Anhänger bis 750Kg z.G.
  • Anhänger über 750kg wenn die zulässigen Gesamtmassen des Zugfahrzeugs und das des Anhängers ein Gewicht von 3500Kg nicht überschreiten.

Eingeschlossenen Klassen

  • AM
  • L

Mindestalter:

  • 18 Jahre

 

Ausbildung:

Theorie:

  • 14 x 90 Minuten Theorieunterricht (12x Grundwissen + 2x klassenspezifischer Unterricht)
  • bei Erweiterung 8 x 90 Minuten (6x Grundwissen + 2x klassenspezifischer Unterricht)

Praxis:

  • Übungsstunden nach den Grundsätzen der Fahrschülerausbildungsordnung (die Anzahl hängt von den jeweiligen persönlichen Fähigkeiten und der Verkehrsauffassung ab)
  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Beleuchtungsfahrten

Prüfung:

  • Theorieprüfung
  • Praktische Prüfung (min 45 min.)

Klasse BF17

Ausbildung und Prüfung wie bei Klasse B
Voraussetzung für die Begleitpersonen:

  • Die Begleitperson muss mindestens 30 Jahre alt sein.
  • Muss mindestens seit 5 Jahren im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B oder einer entsprechenden deutschen, Schweizer, EU- oder EWR- Fahrerlaubnis sein.
  • Muss den entsprechenden Führerschein mitführen und zuständigen Personen zur Kontrolle aushändigen.
  • Muss die 0,5 Promilleregelung beachten und darf nicht unter der Wirkung der in der Anlage zu §24a StVG genannten Substanzen stehen.
  • Darf zum Zeitpunkt der Antragstellung des Führerscheinantrages nicht mehr als 1 Punkt im VZR belastet sein

Weitere Informationen finden sie unter www.BF17.de

Klasse B96

Diese Anhängerklasse benötigen sie, wenn sie einen Anhänger ziehen wollen der in seiner Gesamtmasse Größer als 750 kg ist und die Summen der Gesamtmassen von Zugfahrzeug und Anhänger Größer als 3500 kg, aber nicht Größer als 4250 kg ist.
Vorbesitz:

  • Klasse B notwendig Ausbildung.

Theorie:

  • 150 Minuten (2,5 Stunden)

Praxis:

  • praktische Übungen 210 Minuten (3,5 Stunden)
  • fahren im realverkehr 60 min. (1 Stunde)

Prüfung:

  • Keine Prüfungen !

Klasse BE

Mit dieser Anhängerklasse dürfen sie alle Züge mit einem Zugfahrzeug der Klasse B fahren, sofern der Anhänger ein Zulässiges Gesamtgewicht von 3500 kg nicht übersteigt.
Vorbesitz:

  • Klasse B notwendig

Ausbildung:

Theorie:

  • Keine Theoretische Ausbildung notwendig

Praxis:

  • Übungsstunden nach den Grundsätzen der Fahrschülerausbildungsordnung (die Anzahl hängt von den jeweiligen persönlichen Fähigkeiten und der Verkehrsauffassung ab)
  • 3 Überlandfahrten
  • 1 Autobahnfahrt
  • 1 Beleuchtungsfahrt

Prüfung:

  • Keine Theorieprüfung
  • Praktische Prüfung (mindestens 45 Minuten)

Klasse AM

  • Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ oder einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW im Falle von Elektromotoren.
  • Krafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³, die zusätzlich hinsichtlich der Gebrauchsfähigkeit die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor).
  • Dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ im Falle von Fremdzündungsmotoren, einer maximalen Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW im Falle anderer Verbrennungsmotoren oder einer maximalen Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW im Falle von Elektromotoren; bei vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen darf darüber hinaus die Leermasse nicht mehr als 350 kg betragen, ohne Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeugen.

Mindestalter:

  • 16 Jahre

Eingeschlossene Klassen:

  • Keine

Theorie:

  • 14 x 90 Minuten Theorieunterricht (12x Grundwissen + 2x klassenspezifischer Unterricht)
  • bei Erweiterung 8 x 90 Minuten (6x Grundwissen + 2x klassenspezifischer Unterricht)

Praxis:

  • Übungsstunden nach den Grundsätzen der Fahrschülerausbildungsordnung (die Anzahl hängt von den jeweiligen persönlichen Fähigkeiten und der Verkehrsauffassung ab)

Prüfung:

  • Theorieprüfung
  • Praktische Prüfung (min 45 min.)

Klasse A1

  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm³ und einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt.
  • dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW.

Mindestalter:

  • 16 Jahre

Eingeschlossene Klassen:

  • AM

Theorie:

  • 16 x 90 Minuten Theorieunterricht (12x Grundwissen + 4x klassenspezifischer Unterricht)
  • bei Erweiterung 10 x 90 Minuten (6x Grundwissen + 4x klassenspezifischer Unterricht)

Praxis:

  • Übungsstunden nach den Grundsätzen der Fahrschülerausbildungsordnung (die Anzahl hängt von den jeweiligen persönlichen Fähigkeiten und der Verkehrsauffassung ab)
  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Beleuchtungsfahrten

Prüfung:

  • Theorieprüfung
  • Praktische Prüfung (min 45 min.)

Klasse A2

  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW (48PS), bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,2 kW/kg nicht übersteigt.

Mindestalter:

  • 18 Jahre

Eingeschlossene Klassen:

  • AM
  • A1

Theorie:

  • 16 x 90 Minuten Theorieunterricht (12x Grundwissen + 4x klassenspezifischer Unterricht)
  • bei Erweiterung 10 x 90 Minuten (6x Grundwissen + 4x klassenspezifischer Unterricht)
  • Beim Aufstieg von A1 nach A2, ist bei  jeweils mindestens zweijährigem Vorbesitz der niedrigeren  Klasse kein Theorie-Unterricht vorgeschrieben. (das gilt auch für “Altbesitzer” mit einem vor dem 01.04.1980 erworbenen Führerschein der Klasse 3 oder 4).

Praxis:

  • Übungsstunden nach den Grundsätzen der Fahrschülerausbildungsordnung (die Anzahl hängt von den jeweiligen persönlichen Fähigkeiten und der Verkehrsauffassung ab)
  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Beleuchtungsfahrten
  • Bei mindestens 2-jährigem Vorbesitz der Klasse A1 ist keine praktische Ausbildung vorgeschrieben, das gilt auch für „Altbesitzer“ der Klasse 3 oder 4. Allerdings muss sich der Fahrlehrer, bevor er den Bewerber zur Prüfung vorstellt, davon überzeugen das der Bewerber die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt.
  • Besitzt der Bewerber die Klasse A1 noch nicht seit mindestens 2 Jahren ist die Anzahl der besonderen Ausbildungsfahrten reduziert:
    • 3 Überlandfahrten 
    • 2 Autobahnfahrten
    • 1 Beleuchtungsfahrt

Prüfung:

  • Theorieprüfung
  • Bei 2-jährigem Vorbesitz A1: keine Theorieprüfung notwendig
  • Praktische Prüfung (min 60 min.)
  • Bei 2-jährigem Vorbesitz A1: Praktische Prüfung (min 40 min.)


Klasse A

  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und Mindestalter: 24 Jahre (für Direkteinstieg), 20 Jahre (bei mind. 2 Jahre Vorbesitz der Klasse A2)
  • Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

Mindestalter:

  • 21 Jahre

Eingeschlossene Klassen:

  • AM
  • A1
  • A2

Theorie:

  • 16 x 90 Minuten Theorieunterricht (12x Grundwissen + 4x klassenspezifischer Unterricht)
  • bei Erweiterung 10 x 90 Minuten (6x Grundwissen + 4x klassenspezifischer Unterricht)
  • Beim Aufstieg von A2 nach A, ist bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der niedrigeren  Klasse kein Theorie-Unterricht vorgeschrieben.

Praxis:

  • Übungsstunden nach den Grundsätzen der Fahrschülerausbildungsordnung (die Anzahl hängt von den jeweiligen persönlichen Fähigkeiten und der Verkehrsauffassung ab)
  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Beleuchtungsfahrten
  • Bei mindestens 2-jährigem Vorbesitz der Klasse A2 ist keine praktische Ausbildung vorgeschrieben. Allerdings muss sich der Fahrlehrer, bevor er den Bewerber zur Prüfung vorstellt, davon überzeugen das der Bewerber die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt.
  • Besitzt der Bewerber die Klasse A2 noch nicht seit mindestens 2 Jahren oder will von der Klasse A1 direkt auf die Klasse A erweitern, ist die Anzahl der besonderen Ausbildungsfahrten reduziert:
    • 3 Überlandfahrten
    • 2 Autobahnfahrten
    • 1 Beleuchtungsfahrt

Prüfung:

  • Theorieprüfung
  • Bei 2-jährigem Vorbesitz A2: keine Theorieprüfung notwendig
  • Praktische Prüfung (min 60 min.)
  • Bei 2-jährigem Vorbesitz A2: Praktische Prüfung (min 40 min.)

Klasse L

  • Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden.
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

Mindestalter

  • 16 Jahre

Ausbildung

Theorie:

  • 14 x 90 Minuten Theorieunterricht (12x Grundwissen + 2x klassenspezifischer Unterricht)
  • bei Erweiterung 8 x 90 Minuten (6x Grundwissen + 2x klassenspezifischer Unterricht)

Praxis:

  • keine praktische Ausbildung vorgeschrieben

Prüfung:

  • Theorieprüfung
  • Keine Praktische Prüfung


GÖPPINGEN

ZIEGELSTRAßE  26
73033  GÖPPINGEN

MOBIL 0151 - 5 888 2013
TELEFON  0 71 61 - 65 62 116
TELEFAX   0 71 61 - 65 62 117
info(at)teamhoffer.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Die Fahrschule Team Hoffer ist ganzjährig, auch in den Schulferien, geöffnet!

Anmeldung   Di/Do   18:30 - 20:30 Uhr
Unterricht     Di/Do   19.00 - 20:30 Uhr

Fahrstunden nach Vereinbarung

Persönliches Beratungsgespräch

Gerne beraten wir Dich auch an einem von dir ausgewählten Wunschtermin außerhalb unserer Öffnungszeiten. Nimm bitte Kontakt zu uns auf, wir werden umgehend mit Dir einen passenden Termin vereinbaren.